Was ist die einzige Geldanlage, die mir eine Bank mit einem Kredit zu 100% finanziert? Früher gab es mehrere Möglichkeiten, um einen „guten“ Kredit aufzunehmen und damit Kapitalanlagen zu kaufen, z.B. Wertpapierkredite. Heute ist nur noch die stabilste aller Varianten übrig geblieben: der Kauf und die Finanzierung einer Immobilie.

Aber warum sollte ich mir überhaupt eine Renditeimmobilie oder mehrere kaufen? Für mich gibt es da etliche Gründe, die erfolgreiche und vermögende Kunden von mir immer wieder benennen.

Jeder von uns muss seine Altersvorsorge selbst in die Hand nehmen. Dass die gesetzliche Rente niemals reichen wird, sollte mittlerweile jeder verstanden haben. Mehr dazu werde ich Euch in einem Blog-Beitrag zum Thema „die Rentenlüge“ fundiert aufarbeiten. Es stellt sich also die Frage, wie viel Geld ich monatlich locker machen kann, um Vermögenswerte aufzubauen und sich damit genug Kapital für eine Altersvorsorge/Rente zu erarbeiten. Stell Dir vor, Du möchtest mal 1.000 Euro zusätzliche Rente haben und bist heute 40 Jahre alt. Wie viel Geld müsste ich monatlich ungefähr 25 Jahre lang weglegen, um 1.000 Euro Rente zu erreichen? Es sind ca. 334 Euro mtl. pro 1.000 Euro Rente. Wenn man noch abrechnet, dass Inflation immer zu Geldentwertung führt und alles teurer wird, ist die Frage, wie weit man mit 1.000 Euro Zusatzrente so kommen wird. Wenn Du also 3.000 Euro oder mehr Zusatzrente im Blick hast, was sinnvoll wäre, müsstest Du also gut 1.000 Euro monatlich versteuertes Geld ab heute sparen. Ich behaupte, dass das für den Otto-Normalverbraucher ziemlich schwierig ist oder es einfach kaum jemand wirklich macht. Diese 1.000 Euro Rente entsprechen ungefähr 170.000 Euro Kapital, was

Lösungsvorschlag „Immobilienrente“

Das Modell der Immobilienrente versucht die Frage zu beantworten, wie ich es schaffen kann, mit Immobilien wie vermieteten Wohnungen und Mehrfamilienhäusern ein Vermögen aufzubauen, das mir eine Rente oder Kapital zur Verfügung stellt. Eigentlich ist damit gemeint, dass ich über Jahrzehnte einen Immobilienbestand aufbauen und dann in der Rentenzeit daraus Mieteinnahmen erhalte. Aber natürlich besteht auch die Möglichkeit, ab dem ersten Monat nach Kauf die Mieteinnahmen als Einkommen zu nutzen. So habe ich ein passives Einkommen, was mich finanziell frei macht. Ich muss dann nicht mehr arbeiten, sondern ich kann.

In der Grafik seht ihr das einfache Beispiel des Kaufs einer vermieteten Eigentumswohnung. Solche Eigentumswohnungen erhaltet ihr regelmäßig bei uns zum Kauf mit Rund-um-sorglos-Paket wie Vermietungsservice, Verwaltung, Hausmeisterdienstleistung, Nebenkostenabrechnung usw. Aber funktioniert nun der Kauf einer Wohnung und dem Aufbau einer Rente daraus?

Ihr kauft z.B. 2018 eine Eigentumswohnung für 150.000 Euro bei uns und finanziert diese zu 100% bei einem unserer 400 Bankpartner, ebenfalls mit unserer Hilfe. Die Nebenkosten des Kaufs sollte man aber schon haben, wenn man als Kapitalanleger unterwegs sein will. Das Darlehen sollte mindestens 2% Tilgung haben, was eh jede Bank heute sehen will. Wir nehmen mal an, dass alles in Deutschland 2% p.a. teurer wird (Inflation), was sicherlich im Immobilienbereich eher zu wenig ist, also eine realistische Annahme. Nach 10 Jahre ist die Wohnung dann rechnerisch rd. 182.000 Euro wert. Das Darlehen wurde von 150.000 Euro auf rd. 116.500 Euro runter getilgt. Es ist also ein freies Vermögen, das in der Immobilie schlummert, von rd. 66.000 Euro entstanden. Wohl gemerkt: Der Kauf der Wohnung wurde zu 100% durch eine Bank finanziert und ihr musstet nur die Nebenkosten tragen!

Nach 25 Jahren habt ihr also ganz locker mehr als 170.000 Euro Vermögenszuwachs, um daraus eine Rente von 1.000 Euro mtl. entnehmen zu können. Aber das beste kommt noch: das ist ja nur der ZUWACHS, aber nicht die Immobilie selbst, die ja auch immer noch mindestens die 150.000 Euro wert sein sollte. Der Verkauf der Wohnung nach 10 Jahren Haltedauer ist übrigens steuerfrei.

Jetzt stellt euch vor, ihr kauft nicht eine Eigentumswohnung bei uns, sondern 5 oder 10 oder 15 Wohnungen. Utopisch, denkt ihr? Nein, normal ist das. Genau so werden Menschen durch Immobilien vermögend.

Bitte denkt daran, dass diese Darstellung nur zu Veranschaulichung dient und nicht alle Punkte besprochen wurden. Es fehlt in dieser Darstellung, dass eine Immobilie in 25 Jahren sicherlich mal modernisiert werden muss. Aber es fehlt auf der Gegenseite auch die Darstellung, dass ich 25 Jahre Mieteinnahmen hatte, um die Darlehensraten zu bezahlen. Wenn die Miete auch um gut 2% p.a. angehoben werden kann, entsteht ein dicker Mietüberschuss, den ich entnehmen oder steuerlich sinnvoll in die laufende Modernisierung meiner Immobilie stecken kann.

Sicherlich habt ihr nun ganz viele Fragen im Kopf. Zum Beispiel woher so viele Eigentumswohnungen kommen, in welchen Regionen man denn überhaupt Immobilie kaufen sollte, wie eine Finanzierung aussieht oder wer sich um das ganze drum herum kümmert. Ihr kennt die Antwort schon: bei uns gibt es alles aus einer Hand.

Neugierig geworden, wie so viele Menschen durch Immobilien reich geworden sind? Dann schreib uns eine Nachricht und lass dich beraten.